Bildinformationen
Facebook
Xing - Ralf Kleinsorg
Xing - Michael Pferrer
COMPUTERZEIT

0221-9532 2323

Aktuelle Beiträge

Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 09.02.2017 um 16:42 Uhr

Fotoshooting bei der Computerzeit

Hier das „Speedcomposing“ Video zum Fotoshooting bei der Computerzeit mit Matthias Schwaighofer von Schwaighofer-art.
Saucool…
https://www.youtube.com/watch?v=wxrjGjlnmKc

Viel Spaß damit und dank an Matthias

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 06.02.2017 um 14:01 Uhr

Verstärkung im Team

Wir freuen uns über tatkräftige Verstärkung im Team. Seit dem 1.2.17 steht uns und unseren Kunden Bernd Ludemann für die Bereiche Laden, Vertrieb und Innendienstorganisation zur Seite.

Willkommen im Team Bernd!

Bernd Ludemann

 

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 31.01.2017 um 15:39 Uhr

Herzlichen Glückwunsch Kevin!

Völlig geschafft aber sichtlich strahlend begrüßen wir Kevin Müller, unseren neuen, frisch bestandenen IT-Systemelektroniker. Er hat nach erfolgter Ausbildung bei uns, heute früh vor der IHK Köln seine Abschlußprüfung erfolgreich abgelegt.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Team, Kevin!
So, und jetzt dürft Ihr gratulieren.

Kevin Müller

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 20.12.2016 um 12:43 Uhr

Fotoshooting bei Computerzeit

Gestern war großes Fotoshooting bei der Computerzeit. Matthias Schwaighofer aus Innsbruck (Mitte) ein bekannter Photoshopartist hat unser Team für ein großes Photoshop Composing abgelichtet. In den nächsten Wochen werden wir das Ergebnis präsentiert bekommen. Wir sind alle sehr gespannt.
Unser besonderer Dank gilt:
Matthias Schwaighofer: http://www.schwaighofer-art.com/shop/
Der Synaxon AG: www.synaxon.de
und der ALSO: www.also.com

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 08.12.2016 um 10:44 Uhr

„Goldeneye“ Aggressiver Verschlüsselungstrojaner unterwegs

Wichtige Information: Es kursiert ein neuer gefährlicher Verschlüsselungstrojaner. Goldeneye ist ein sehr aggressiver und hervorragend konstruierter Schädling.
Er tarnt sich als Mail die sich an Inhaber, Geschäftsführer und Personalverantwortliche in Unternehmen richtet. Die Mails sind in einwandfreiem Deutsch verfasst und verwenden korrekte Briefanreden, die meist zu der Zielperson oder Adresse passt. Die Mails werden bislang im Namen von einem „Rolf Drescher“ nach dem Schema „rolf.drescher@“ verschickt. Hier ist in den nächsten Tagen sicherlich mit Varianten zu rechnen.

Der Mail hängen zwei Dateien an. Eine PDF Datei und eine Exceltabelle. Sobald die Exceltabelle geöffnet wird erzeugt der Virus zwei kleine exe Dateien und diese verschlüsseln die Festplatte. Danach beginnt der Erpressungsversuch.

Wir raten im Zusammenhang mit Mails zu äußerster Vorsicht. Im Zweifel eher löschen als „nur mal kurz zu gucken“.

Für Fragen oder Entfernung, bzw Datenwiederherstellung stehen wir natürlich gerne zur Verfügung. 0221-9532 2323

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 05.10.2016 um 16:05 Uhr

Info zu Topkontor Handwerk V6 (aktualisiert)

Sehr geehrte Topkontor Kunden,

Wir hatten Sie vor kurzem über mögliche Probleme mit dem aktuellen Update von Windows 10 (Anniversary Update) informiert. Die aktuelle Situation ist wie folgt:

Der Datenbankdienst kann bei installiertem Windows 10 mit dem Anniversary Update nicht gestartet werden. Die ADS Datenbank wird momentan in einer solchen Umgebung nicht unterstützt. Ob und wann es eine lauffähige Version vom Hersteller geben wird, wird uns von SAP nicht mitgeteilt. Server-Betriebssysteme und ältere Versionen von Windows sind hiervon nicht betroffen. Daher empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweisen:
1.    Verhindern Sie das Anniversary Update von Windows 10.
Dauerhaft lässt sich zwar nicht verhindern, dass das Update automatisch heruntergeladen und somit auch installiert wird. Es gibt jedoch für die Windows 10 Versionen, ab der Ausbaustufe Professionell, eine Funktion „Upgrade zurückstellen“ Diese Funktion finden Sie unter Update und Sicherheit – Erweiterte Optionen. Für alle anderen Versionen gibt es im Internet Anleitungen, um Updates zu verhindern.

2.    Verlagern Sie den Datenbankdienst auf einen Rechner ohne das Anniversary Update.

3.    Starten Sie den Datenbankdienst als Anwendung

Hinweis zu älteren Versionen (V5/V2):

Hier kann es zu Problemen beim Speichern von Stammdaten kommen, bitte folgen Sie hier dem Hinweis unter 5.

4.    Stellen Sie die Kunden auf die aktuelle TopKontor Version 6 oder smarthandwerk Version 3 um.

Die Versionen V6/V3 erkennen automatisch, ob der Datenbankdienst gestartet wurde. Ist das nicht der Fall, wird automatisch auf den Localmode zurückgeschaltet. Ein Start ist daher möglich, bei Mehrplatzinstallationen kann die Performance jedoch in Mitleidenschaft gezogen werden.

Mit dem Servicepack 3 werden wir eine 64bit Version von TopKontor und smarthandwerk zur Verfügung stellen. In Verbindung mit dem 64bit ADS Server ist ein einwandfreier Start mit Nutzung des ADS-Servers gewährleistet. Eine 64bit Version kann aus technischen Gründen nur in den aktuellen Versionen zur Verfügung gestellt werden.

Über zwei Drittel der Anwender von TopKontor V6 oder smarthandwerk V3 setzen veraltete Versionen ein. Bitte achten Sie auf aktuelle Programmstände.

In Kürze erscheint das Servicepack 3 für TopKontor Version 6.1, mit dem wieder viele Detailverbesserungen und Optimierungen zur Verfügung stehen. Mit diesem Hinweis möchten wir nochmals verdeutlichen, wie wichtig es ist, dass Sie mit der aktuellen Version arbeiten.

Wenden Sie sich bei Fragen zu Topkontor gerne an unseren Support 0221-9532 2323

Ihr Computerzeit Team

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 09.09.2016 um 16:51 Uhr

Info zu Topkontor Handwerk V6

Leider mussten wir feststellen, dass es in TopKontor Handwerk V6 bzw. smarthandwerk V3 unter bestimmten Voraussetzungen dazu kommen kann, dass in einem offenen Dokument eine falsche Kundennummer gesetzt wird. Dies passiert dann, wenn ein Dokument bearbeitet und auf demselben Arbeitsplatz zur gleichen Zeit eine Adresse geändert und gespeichert wird.

Mit dem Servicepack, das am kommenden Montag erscheint, wird das Problem behoben sein. Gleichzeitig wird mit diesem Servicepack geprüft, ob im Datenbestand des Anwenders entsprechende Dokumente vorhanden sind.

Bei Fragen stehen wir Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 10.08.2016 um 12:43 Uhr

TopKontor Handwerk Probleme mit aktuellem Windows 10 – Anniversary Update

Liebe Topkontor Kunden

bereits mit unserem Post vom 05.08.2016 hatten wir Sie darüber informiert, dass nach Installation des aktuellen Anniversary Update für Windows 10 (KB3176929) der Advantage Database Server-Dienst als notwendiger SQL-Dienst für TopKontor Handwerk nicht mehr gestartet werden kann. Somit kann dann auch TopKontor (Version 5 bzw. Version 6) nicht mehr gestartet werden. Smarthandwerk ist davon nicht betroffen.

Aus heutiger Sicht können wir daher nicht empfehlen, dieses Windows-Update zu installieren.

Als ersten Lösungsweg hatten wir bereits in unserer ersten Mail zu diesem Thema von der Möglichkeit berichtet, den Advantage Database Server als Anwendungsprogramm zu starten. Einen entsprechenden FAQ-Eintrag finden Sie hier.

Mit dem Servicepack 2 zur Version 6.1, das in der kommenden Woche erscheinen soll, werden wir weitere Maßnahmen ergreifen, um dem Anwender ein reibungsloses Weiterarbeiten in TopKontor zu ermöglichen. So wird zukünftig beim Programmstart geprüft, ob der ADS-Dienst gestartet ist. Ist dies z.B. aufgrund der Tatsache, dass das o.g. Windows-Update einen Dienststart verhindert nicht der Fall, wird das Programm automatisch im Local-Modus gestartet und der Anwender kann TopKontor weiter nutzen. Der Anwender im Mehrplatzbetrieb bekommt einen entsprechenden Hinweis. Im Einplatzbetrieb ist ein Performanceunterschied mit oder ohne ADS-SQL-Dienst kaum zu bemerken. Im Mehrplatzbetrieb sind Performanceeinschränkungen möglich und es ist ggf. der ADS wie in der FAQ beschrieben oder über die neue Verknüpfung (siehe nächster Absatz) als ausführbares Programm zu starten.

Zusätzlich wird mit dem Setup der Version 6.1 / Servicepack 2 eine Verknüpfung zum manuellen Start des ADS als ausführbares Programm mit installiert. Mit dieser Verknüpfung kann dann im Bedarfsfall auf dem Rechner, auf dem die Datenbank läuft der ADS manuell gestartet werden. Auch kann die Verknüpfung in die Autostartgruppe gezogen werden, um den ADS bei jedem Rechnerstart automatisch mit zu starten.

Selbstverständlich arbeiten wir intensiv an einer Lösung des Problems, sind mit SAP (Sybase) im Gespräch und beabsichtigen, kurzfristig das Problem final zu beseitigen. Sobald es neue Erkenntnisse in dieser Angelegenheit gibt, werden wir Sie kurzfristig informieren.

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 05.08.2016 um 15:28 Uhr

Topkontor V5 & V6 Probleme mit aktuellem Microsoft Update

Microsoft hat am vergangenen Dienstag (02.08.2016) ein kumulatives Update freigegeben. Dabei handelt es sich um die Version 1607 – Kumulatives Update KB3176929 für Windows 10. Wenn dieses Update installiert wird, kann anschließend der SAP Advantage Database Server-Dienst nicht mehr gestartet werden, was dazu führt, das TopKontor Handwerk (Version 5 bzw. Version 6) nicht mehr läuft.

Um die Funktion von TopKontor aufrecht zu erhalten, empfehlen wir, das kumulative Update KB3176929 für Windows 10 nicht zu installieren. Leider können wir z.Zt. auch noch nicht sagen, welches Einzelupdate dieses kumulativen Updates das Problem mit der ADS verursacht.

Sollte dieses Update bereits installiert sein und somit das Problem, dass der ADS-Dienst nicht gestartet werden kann bereits bestehen, so können Sie alternativ den Advantage Database Server als einzelnes Programm starten. Hierzu könnten Sie eine Batch-Datei, die beim Start des Rechners automatisch ausgeführt wird erstellen. In dieser Batch-Datei muss die ads.exe mit einem Parameter ‚-exe‘ aufgerufen werden. (z.B.: C:\ADVANTAGE\Server\ads.exe –exe).
weitere Informationen gerne über unseren Support unter 0221-9532 2323

Ihr Computerzeit Team

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Michael Pferrer Beitrag von: Michael Pferrer | am 28.06.2016 um 12:49 Uhr

Windows 10 Update bald kostenpflichtig

Das kostenlose Upgradeprogramm auf Windows 10 endet am 29.7.2016

Alle Windows 7 & 8 Kunden die vom kostenlosen Update Gebrauch machen möchten, sollten dies jetzt sehr bald tun. Nach dem 29.7.2016 soll die Software ab 119.- US Dollar kosten. Deutsche Preise folgen sobald sie bekannt sind.

Microsoft hat dies auch nochmal in einem aktuellen BLOG Eintrag bestätigt.

Windows 10 Now on 300 Million Active Devices – Free Upgrade Offer to End Soon

Bei Fragen rund ums Update einfach anrufen: 0221-95 32 23 23

Noch haben wir Termine frei. 🙂

Die Computerzeit – für eine gute Zeit mit Ihrem Computer.

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.